• Pfingstturnier 2015
  • Pfingstturnier 2015
  • Pfingstturnier 2013
  • Pfingstturnier 2017

JFC KASPEL09

Beach Soccer Damp

Dump2000 U9 2016 2017 500

Das Beste kommt zuletzt? Daher auch dieser Bericht als Nachtrag. Neun Kinder, 3 Trainer und 2 Väter waren neugierig auf die erste Teilnahme am Beach Soccer Cup in Damp vom 09. bis 11.06. Was hatte der olle Trainer denn da wieder ausgegraben? Der Freitag war kurzweilig. Anreise, Eröffnungsfeier und Abendessen. Und? Ja klar, müde von den Bundesjugendspielen am Freitag in der Schule musste „aktiv“ entspannt werden. Also gleich mal die Flatscreens auf den Zimmern getestet und etwas Fingerakrobatik auf der Fernbedienung. Irgendwann spät war dann auch das letzte Kind eingeschlafen. Die Trainer machten sich schon Gedanken ob das alles so funktionieren würde. Frühes Wecken war angesagt, morgens standen die ersten Turnierbegegnungen an. Es hat nicht so wie gedacht funktioniert. Richtig wäre: Trainer wecken Spieler. Passiert ist: Spieler wecken Trainer. Als engagierter Spieler kann man ja auch durchaus morgens um 5:30 Uhr mal auf die Idee kommen Fußball spielen zu wollen. Der war irgendwie von der Idee nicht so begeistert. Warum wohl? Lieber mit der kompletten Mannschaft frühstücken und dann alle an der Strand. Gedacht, gemacht, hat etwas gedauert. Erste Frage am Strand: Ist der Rasen noch nass? Keine Ahnung, unseren Greenkeeper hatten wir zu Hause gelassen. Der hätte bestimmt auch Auskunft geben können. Frage an den Spieler: Warum hast du Socken an? Antwort: Der Sand ist so sandig. Aha, wieder was dazugelernt. Es was gewöhnungsbedürftig für die Jungs. Sand ist kein Rasen, Einkick kann direkt zum Tor führen, keine Mauerbildung bei Freistößen….. Wir mussten etwas Lehrgeld bezahlen, Spaß war trotzdem da und darum sind wir ja auch hingefahren. Trainer: Denkt daran, Ihr habt Anstoß. Spieler: Die Anderen? Also ein Versuch der Taktikänderung. Spieler: Spiele ich im Mittelfeld? Trainer: Nein, wir haben nur Sturm und Angriff. Letztendlich alles versucht, alles gegeben, zwei Tage lang. Ein schöner Turniermodus hat uns viele Spiele beschert, und darum waren wir ja unter anderem auch da. Die Kinder hatten ihren Spaß, es gab nur positive Rückmeldungen, die Trainer und Väter haben es auch überlegt. Und letztendlich wurde alles dafür getan um das eventuell mal wiederholen zu können. Zurück in Hildesheim hat lediglich ein Socken gefehlt. Wenn das mal keine Leistung ist.

 Jörg Ullrich

 

U9 beendet die Saison 16/17

Wir haben es nun auch geschafft. Nach dem letzten Turnier in Himmelsthür, welches wir mit dem 3. Platz abschließen konnten, dürfen wir die Füße hochlegen.
Anstrengend, doch durchaus zufriedenstellend. Der knappe Kader für zwei Mannschaften hat sich dann doch bemerkbar gemacht. Team 1 gewann in schöner Regelmäßigkeit anfangs die Spiele, Team 2 hatte es deutlich schwerer. Von der Entwicklung her konnten dann in der Rückserie beide Teams die Spiele besser gestalten als die Hinspiele. Also war schon durchaus eine positive Entwicklung zu beobachten. Entweder sind die Siege höher ausgefallen, oder aber die Niederlagen weniger deutlich. Team 1 ist dann zum Saisonende etwas die Puste ausgegangen. Spielerisch Mitte der Saison durchaus schön anzusehen waren es die letzten Spiele dann mehr Einzelleistungen. Dadurch litt das Spielerische doch erheblich. Und Siege weil wir einfach mehr Schussgewalt hatten sind nicht das eigentliche Ziel. Wichtiger ist die Entwicklungder Kinder und der Mannschaft. Doch auch trotz der etwas schwächeren Schlussphase ist die Gesamtentwicklung positiv und zufriedenstellend.

 Jörg Ullrich

A/B Juniorinnen werden Vizemeister

A B Juniorinnen SSV Förste 600

Hinten v.l.: Britta von Einem (Betreuerin), Celina Zöllner, Leonie König, Pia Schulze, Lisa Haas, Alida Oppermann, Annika Feise, Rebea Simon, Jürgen von Einem (Trainer)
Vorne v.l.: Emily Koslowski, Lisann Fiene, Milena Oppermann, Weronika Kukulka und Kristin von Einem
Es fehlen: Lisa Wolpers, Antonia Lorenz, Bettina Steinmann-Lüders, Rieka Wetjen, Marisol Helmke
 
Die A/B-Juniorinnen stehen zum Ende der Saison 2016/2017 mit 42 Punkten und 107:24 Toren auf dem zweiten Tabellenplatz der Kreisliga Hildesheim hinter dem seit Jahren eingespielten Team des SSV Förste (45 Punkte, 93:8 Tore).
In 16 Spielen musste sich die Mannschaft nur zweimal geschlagen geben, alle anderen Spiele hat sie gewonnen.
Weiter ist zu erwähnen, dass sich unter den ersten 10 Platzierungen der Torjägerliste 3 Spielerinnen des JFC Kaspel eingereiht haben:
1. Platz: Weronika Kukulka (46 Tore), 6. Platz: Rabea Simon (16 Tore) und 7. Platz (Lisa Wolpers).
Trotz der recht großen Anzahl an Spielerinnen wurde es zu einigen Spielen personell knapp, so dass gelegentlich einige Spielerinnen der C-Juniorinnen und der Frauen, die noch für die A-/B- Juniorinnen spielberechtigt waren, ausgeholfen haben. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle bedanken, ebenso bei den Fans, die uns bei unseren Heimspielen so zahlreich unterstützt haben.
Interessierte Spielerinnen der Jahrgänge 2002-1999, die in der nächsten Saison gerne bei uns mitspielen möchten, sind herzlich eingeladen, sich unter folgender e-mail-Adresse zu melden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Britta von Einem

 

София plus.google.com/102831918332158008841 EMSIEN-3